Navigation
Meinungen zum Project Germany 2020 - Wir können Dich besser machen

Trainingslösungen für Dich.
Ideen und Lösungen für den Fechtsport.

Vereinsübergreifende und überregionale Lösungen für Training und Coaching motivierter Nachwuchsfechterinnen sind unsere Stärke. Um Deine ambitionierte Ziele zu erreichen, können wir Dir helfen nicht nur einfach mehr zu trainieren, sondern dabei auch die Qualität Deiner Trainingsinhalte bedeutend zu steigern. Wenn Deine Entwicklung zu unserer Mission wird, stehst Du im Zentrum unserer Bemühungen, unabhängig von Alter, Startberechtigung, Vereins- oder Kaderzugehörigkeit.

Alle Sportlerinnen fiebern der nächsten und übernächsten Trainingseinheit entgegen.

Nicole Berger | Mutter

Projekt Germany 2020 | Julia Berger

Für meine Töchter stand schnell fest, dass das Florettfechten die richtige Sportart für sie ist. Nur haben wir lange nach dem für uns passenden Gesamtpaket gesucht. Dann sind wir auf das ekays Fencing Project gestoßen. Über die in der Altersklasse unvergleichbare und hervorragende Austragung der Youngster Cup Serie, sowie der Youngster Camps mit Florettfechtern der deutschen Nationalmannschaft, sind wir sehr früh neugierig geworden, was hinter dem Gesamtkonzept von ekays noch stecken könnte.

Wir fanden einen herausragenden "Fordern und Fördern" Ansatz, der die Umsetzung individueller Ziele ermöglicht und auch zu einer hohen Motivation in der Trainingsgruppe führt. Dabei entsteht eine einzigartige Fechtcommunity mit Sportlern, Trainern und Eltern. Immer mit dem Anspruch, stets fair und respektvoll zu sein. Es wird Training an Tagen angeboten, wo viele andere das Wochenende oder die Ferien ganz ohne Sport genießen. Das macht auch den Anspruch von ekays Fencing Projects aus. Alle Sportlerinnen fiebern der nächsten und übernächsten Trainingseinheit entgegen. Es wird in diesen Trainingseinheiten ausgesprochen intensiv an den Trends der Zeit im Fechten gearbeitet und viel Zeit investiert, die Fechter optimal nicht nur national, sondern auch für internationale Wettkämpfe vorzubereiten.

Um dies effizient und effektiv zu nutzen, werden keine Mühen gescheut und Spenden sofort in trainingsfördernde Mittel wie z.B. in eine Videoanlage investiert. Die Trainer legen mit vielen intensiven Gesprächen die Basis, damit sprichwörtlich alle an einem Strang ziehen und bestmöglich und zielführend das Projekt unterstützen. Ich persönlich freue mich viele neue fechtverrückte Familien quer über Deutschland verteilt gefunden zu haben und kann mich nicht genug bedanken, für den einzigartigen und umfangreichen Einsatz der Trainer von ekays Fencing Projects. Weiter so!


Projekt Germany 2020 | Finja Herwig

Finja: Fechten ist meine Leidenschaft und es ist noch viel großartiger diese Leidenschaft mit anderen Fechterinnen teilen zu können. Auch aus diesem Grund bin ich total glücklich, dass ich mich diesem Projekt anschließen konnte. Speziell durch das individuelle Training mit meinem Trainer habe ich nochmal ein ganz anderes Verständnis vom Fechten bekommen und bin sehr motiviert noch weiter dazu zu lernen. Das Training mit dem Team und die gute Atmosphäre  in der Halle machen einfach riesig Spaß. Diese Gemeinsamkeit im Projekt generell, die gegenseitige Unterstützung im Training und einfach die Zeit mit Gleichgesinnten weiß ich sehr zu schätzen. Bei den Wochenendtrainings bleibt sogar ausreichend Raum für meine Schulaufgaben. Alles zusammen eine gute Möglichkeit mich zu verbessern und gemeinsam mit meinem Team erfolgreich zu sein. Jedesmal wenn wir nach einer langen Autofahrt in Cottbus ankommen, fühle ich mich wie in einem zweiten zu Hause. 

Andrea Herwig | Mutter: Selbstverständlich unterstütze ich die Fechtleidenschaft meiner Kinder sehr gerne. Die Organisation des Trainings an Wochenenden und in den Feriencamps passt perfekt zu unserem Alltag in Marburg. So gelingt es, unserem kleinen Verein treu zu bleiben und die Vorzüge einer größeren Trainingsgruppe zu haben. Besonders zu schätzen weiß ich auch die technische Ausstattung der Fechthalle - eine Videobahn gibt ein gnadenlos ehrliches Feedback und lässt uns bei Bedarf an den Geschehnissen in der Halle teilhaben ;-)


Projekt Germany 2020 | Angelina-Noelle Krause

Nichts im Leben ist selbstverständlich. Das merkt man besonders dann, wenn es einmal nicht ganz so flüssig läuft. Da ich in Cottbus schon immer auf einem hohen Niveau trainieren durfte, war für mich vieles selbstverständlich. Intensives Training, persönliche Betreuung und uneingeschränkte Unterstützung.

Mit dem "Project Germany 2020" begann auch für mich ein spannender und neuer Abschnitt, der sehr besonders ist. Hier steht das Training, die sportliche Entwicklung und besonders die Gemeinschaft des Teams im Vordergrund. Besonders der Team-Gedanke und die Gemeinschaft sind für mich der eigentliche Gewinn, weil zusammen mit den Mitgliedern der Trainingsgruppe ein schon fast magischer Spirit entstanden ist. Ich bin manchmal sehr überrascht und begeistert mit welcher Hingabe alle für diese Gemeinschaft einstehen. Sicher, jeder will persönlich besser werden und im Fechtsport trainiert man sehr oft auch mit seinen direkten Konkurrenten, aber in einer Trainingsgruppe in der ein netter und respektvoller Umgang gepflegt wird, macht es ganz sicher mehr Freude. Ich würde es begrüßen, wenn wir in Zukunft auch noch weitere Sportler*innen zum gemeinsamen trainieren mit und in unserem Team begrüßen könnten.

hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany